Was andere an dir belächeln, wir lieben es!

Show your Style, live your Style


Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Meine war bisher ist alles andere als gewöhnlich. Ich bin mehr als einmal gestolpert und hingefallen, besonders in der Anfangszeit. Was mich aber immer wieder dazu gebracht hat, aufzustehen, war der Wunsch, meine Fähigkeiten zu perfektionieren und mir als Experte auf meinem Gebiet einen Namen zu machen. Selbst jetzt bilde ich mich immer noch weiter und lerne mit jeder neuen Herausforderung etwas neues dazu. Heutzutage ist es mein Ziel, Menschen wie dir dabei zu helfen, die Grundlage für einen nachhaltigen Erfolg zu schaffen.

Die Fräuleins:


Von- wir waren die zweite TOCHTER in der jeweils anderen Familie- bis hin zu
man hat sich aus den Augen verloren und unsere Wege haben sich immer wieder gekreuzt. 
Es war ein Stück so, als würde das Leben einem was zurückgeben, in einer Zeit, in der nichts mehr so war wie man es sich gewünscht hat. Jetzt...ein paar Jahre später ist das Leben mit Sicherheit nicht ruhiger aber ein verdammtes Geschenk. 


Abenteuer Alltag und die Gabe zu haben, das kleine Glück zu spüren, ist doch das auf was es ankommt. Das wollen wir auch mit unserer Mode zeigen. 

Just two girls growing wings.


Wir in Schlagwörtern:

Jasmin Becker:  She is a mess of gorgeous chaos and you can see it in her eyes.
Kaffeelover , Robbie Williams- Fan Girl, Sprücheliebe, girly things, studierte, kaufmännische Allrounderin, Vintage, Jeansjackenobsession, Slushaddiction, To- Go Getränke Glück, Flip Flops for life, denglish is her language, Pasta & Beer, Pocafuckinghontas


 

Melanie Jurack: Fall down seven times – stand up eight!  

wify, Styling Queen, Hundemum, Sekt love, Leiterin eines Büros, Accessoires addict,  Herzensmensch, Cola Junkie, shabby chic, Seelenort Norderney, Sie ist ihr Label, Generation Beverly Hills ,90210 , Team Backstreet Boys  and NKOTB , Cindefuckingrella



 

Thorsten Jurack:  Our man just in case

 Wenn wir ihm sagen: „Was wenn wir dich nicht hätten“, dann antwortet er jedes mal, „dann hättet ihr einen Anderen“ – aber das können wir so nicht stehen lassen. 
Unser Techniker im Hintergrund, unser Kritiker, unser Antreiber, unser Einkäufer, unser Ratgeber und noch so vieles mehr ...